Einnahmen und Ausgaben 2021

Einnahmen und Ausgaben 2021

Einnahmen und Ausgaben 2021
Kreisdiagram des Haushalts 2021
Text

Der Haushalt 2021 umfasst bereinigte Gesamtausgaben von rund 19,9 Milliarden Euro. Die Ausgaben steigen damit gegenüber dem ursprünglichen Ansatz 2020 um 1,5 Milliarden Euro (+ 8,3 v.H.), so die Landesregierung im Finanzplan. Der Anstieg der bereinigten Gesamtausgaben sei zu etwa zwei Dritteln auf höhere Zuweisungen und Zuschüsse zurückzuführen, in denen sich spiegelbildlich die Weitergabe höherer Bundesleistungen niederschlage.

Die Grafik zeigt die fünf größten Ausgabenbereiche. Der größte Einzeletat des Landes kommt aus dem Bereich Bildung: Hier liegen die Ausgaben bei rund 5,6 Milliarden Euro. Auf den Bereich Soziales und Arbeit entfallen rund 2,9 Milliarden Euro. Es folgt das Ressort Inneres und Sport mit rund 1,7 Milliarden Euro. Die Bereiche Wirtschaft und Verkehr sowie Wissenschaft und Kultur umfassen jeweils Ausgaben von rund 1,5 Milliarden Euro. Die sonstigen Ausgaben belaufen sich auf 6,7 Milliarden Euro.

Auf der Einnahmeseite werden die Auswirkungen der Corona-Pandemie besonders sichtbar, so die Landesregierung weiter. Die bereinigten Gesamteinnahmen liegen danach bei rund 18,6 Milliarden Euro und unterschreiten den ursprünglichen Ansatz 2020 um 109 Millonen Euro.

Die Nettokreditaufnahme am Kreditmarkt beläuft sich danach auf rund 1,3 Milliarden Euro. Die verfassungsrechtlich verankerte Vorgabe eines strukturell ausgeglichenen Haushalts werde im Haushaltsjahr 2021 eingehalten, so die Landesregierung. Dies trotz der massiven Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die staatlichen Haushalte. Auf die Aufnahme notsituationsbedingter Kredite könne verzichtet werden.